Brustwarzenpiercing

gepiercte Brust mit KugelDas Brustwarzenpiercing ist ein durch die Brustwarze beziehungsweise durch den Warzenhof gestochenes Piercing, das sowohl Mann als auch Frau tragen kann. Meistens horizontal oder vertikal gestochen, nach beliebiger Anwendung angeordnet.

Es ist auch möglich, mehrere Piercings übereinander zu stechen, welche dann im rechten Winkel angeordnet sind.

Das Hauptmotiv für dieses Piercing ist oft der ästhetische Reiz. Es hilft der Empfindlichkeitssteigerung und kann der sexuellen Erregung dienen. Dieser aktuelle Trend an Körperschmuck findet man in den verschiedensten Kulturkreisen.

Das ist ein aktueller Trend und die Nachfrage nach dem Piercing hat sich in den letzten Jahren erhöht.


Und damit die wichtigsten Fragen eine Antwort finden, habe ich ein paar vorbereitet:

Was sind die Gefahren und Risiken?
Heilung und Pflege des Brustwarzenpiercings?
Pflege eines Brustwarzenpercings?
Worauf ist beim Stechen zu achten?
Welche Mittel zur Brustwarzenpiercing Pflege
Spezielle Piercing Nachpflege?

Gefahren und Risiken eines Brustwarzenpiercings

Zu oberflächlich platziert, zu dünne Drähte oder ein zu kleiner Ringdurchmesser des eingesetzten Piercings kann leichteres Herauswachsen oder den Käseschneideeffekt bewirken und auch unabsichtliches Ausreißen durch Hängen bleiben kann passieren. Diese Probleme können eine verstärkte Narbenbildung hervorrufen welche das spätere Stillen erschweren kann, sowie auch durch öfters Stechen oder entfernen eines Piercings. Gerade in der Zeit zum Abheilen des Bodypiercings ist Behutsamkeit und anständige Pflege erforderlich.

>>> Cooler Piercing Schmuck  <<<

Entzündungen des Brustwarzenpiercings können den Milchkanal blockieren wenn sich dort eine Entzündung einkapselt, es besteht die Gefahr einer Mastitis, eine bakterielle Entzündung der Milchdrüse.
Symptome wie Fieber, Schmerzen im Bereich der Brustwarze, Überwärmung oder Rötung der Brust und Schwellung der Achsel-Lymphknoten erfordern einen Arztbesuch. Die Wahrscheinlichkeit dieser Entzündung ist sehr gering, sollte dennoch nicht unterschätzt werden.

Heilung und Pflege des Brustwarzenpiercings

Für den ersten Einsatz sind Stäbe mit ausreichend großen Kugeln, nicht weniger als 1,6 mm, am besten. Die gerade Form des Schmucks erzeugt eine möglichst ausgewogene Spannung. Ringe sind weniger geeignet, weil sie durch die Krümmung des Schmucks Spannungen an den Enden des Stichkanals hervorrufen. Eine dauerhafte Reizung ist die Folge, diese hemmt die Heilung des Piercing.

Die beliebten Nippel Piercings heilen in unterschiedlicher Zeit ab, von etwa 8 Wochen bis zu einem halben Jahr und länger ist alles möglich. Das frisch gestochene Piercing am besten zu Beginn der Abheilung mit einem Pflaster vor Schmutz schützen, auch um Reibung und Waschmittelrückständen aus der Kleidung zu vermeiden. Frauen können einfach Stilleinlagen für den BH (ohne Nähte oder Verstärkungen im Bereich der Brustwarze) als Schutz verwenden.

5-Euro-Wertgutschein für Neu- und Bestandskunden (MBW: 20,00€) (Code: 20WG14)

Sport, vor allem Kontaktsport sollte man für die Erste Zeit einschränken, da das Risiko des Hängenbleibens oder ein Schlag auf die Brust sehr hoch ist. Ist man in der Abheilphase vorsichtig und pflegt seinen Körperschmuck wird man viel Freude an seinem Piercing haben!

Die richtige Pflege eines Brustwarzenpercings

Die Haut vieler Menschen wird mittlerweile durch ein Piercing an einer oder an mehreren Körperstellen verschönert. Egal ob Nasenpiercing, ein Augenbrauenpiercing oder ein Intimpiercing, diese Art des Körperschmucks erfreut sich großer Popularität bei den unterschiedlichsten Mitgliedern der Gesellschaft. Bei den sogenannten Intimpiercings ist das Brustwarzenpiercing in Sachen Beliebtheit ganz weit vorne. Sowohl Frauen, als auch Männer lassen es sich stechen.

Worauf muss man beim Piercing Stechen achten?

Hygiene ist bei der Pflege eines Piercings natürlich das A und O. Doch schon bei der Wahl des richtigen Brustwarzenpiercings kannst Du den Grundstein für eine komplikationslose Abheilung schaffen. Das für die Brust ausgewählte Piercing sollte möglichst aus Stäben mit ausreichend großen Kugeln bestehen. Die gerade Form des Schmucks verringert die Chance von Komplikationen durch Entzündungen oder schmerzhafte Reizungen.

Ringe hingegen sollten nicht als erstes Brustwarzenpiercing gewählt werden, da sie durch die runde Form Entzündungen begünstigen können und das Gewebe unnötig stark reizen.

Weibliche Brust mit Brustwarzenpiercing
© von JoelleUP (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 oder GFDL], via Wikimedia Commons

Worauf sollte man nach dem Stechen achten?

Schütze das Piercing und die es umgebenden Hautpartien in den ersten Tagen vor Schmutz und äußeren Einflüssen. Am einfachsten lässt sich das durch ein Pflaster oder bei Frauen durch eine Stilleinlage erreichen. So gelangen Schweiß oder chemische Rückstände aus ihrer Kleidung nicht in die Wunde.

Auf Deinen neuen Körperschmuck solltest Du zudem keinen unnötigen Druck durch Sport oder schwere, körperliche Betätigungen ausüben. Der Stichkanal heilt am besten durch ganz viel Ruhe.

Besuche mit dem frisch gestochenen Piercing außerdem keine Schwimmbäder, Saunen oder Solarien und benutze bei der täglichen Körperpflege möglichst milde Pflegeprodukte.

Die richtige Brustwarzenpiercing Pflege

Je nachdem für welches Piercing Du Dich entschieden hast sowie Deinen persönlichen, körperlichen Voraussetzungen, wird Dir das Piercing Studio ein passendes Desinfektionsmittel für zu Hause mitgeben. Dieses sollte 1 bis 2 mal täglich, mit gründlich gewaschenen Händen, auf die betroffenen Stellen auftragen. Während der circa 1 minütigen Einwirkzeit sollte das Piercing möglichst nicht bewegt werden, damit der Wundkanal nicht gereizt wird.

Falls sich Krusten um den Körperschmuck herum gebildet haben sollten, kannst Du diese vor der Reinigung mit lauwarmen Wasser aufweichen und dann vorsichtig mit einem weichen Tuch entfernen. Wenn Du Dich und das Piercing gut pflegst, wirst Du noch lange Freude an diesem schönen Körper Accessoire haben.

Das Brustwarzenpiercing wird meist horizontal oder vertikal gestochen, kann jedoch beliebig ausgerichtet sein. Das Brustwarzenpiercing wird auch gerne gedehnt und entgegen der oft geäußerten Befürchtung führt ein komplikationslos verheiltes Brustwarzen-Piercing bei der Frau nicht dazu, dass sie später kein Kind mehr stillen kann. Wie bei den meisten Piercings ist auch hier die richtige Platzierung sehr wichtig.

Weibliche Brust mit Nipple Piercing

Piercing Nachpflege

Spezielle Nachpflege für Brustwarzenpiercing:

In der ersten Zeit keine enge oder scheuernde Kleidung (z.B. Spitzen- oder andere Kleidung mit groben Maschen) vermeiden an der dein Piercing hängen bleiben könnte. Das Brustwarzenpiercing kann in der ersten Zeit mit Hilfe eines Pflasters abgedeckt und geschützt werden um ein unnötiges Reiben oder Hängenbleiben an der Kleidung zu vermeiden.

Allgemeine Nachpflege

zu den Fragen

Body Modification - Tattoos und Brustwarzenpiercings
von SuicideGirls from Los Angeles, CA, USA (Rourke) [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons
Brustwarzenpiercing
4.38 (87.62%) 21 votes